Freie Pistole

Die Sportart der "freien Pistole" wird in Sportschützenkreisen als Königsdisziplin bezeichnet, u.a. weil sie schon wegen der langen Wettkampfdauer von zwei Stunden so dauerhaft Konzentration verlangt wie keine andere. Und wohl auch, weil vom Ziel auf die Entfernung nur ein schwarzer Punkt nur knapp zu erkennen ist, wobei dieser schwarze Punkt (mit 20 cm Durchmesser) gerade mal sieben Ringe wert ist.